Holztrocknung

Holz hat die Eigenschaft sich in seinem Feutigkeitszustand an die Umgebung anzupassen. Das bedeutet, dass durch die Feuchtigkeitsveränderung eine Formveränderung des Holzes zu erkennen ist: trockenes Holz nimmt in feuchter Umgebung Feuchtigkeit auf, es wird quellen. Nasses Holz verliert in trockener Umgebung Feuchtigkeit, es wird schwinden. 
Daher ist es wichtig, dass jedes Holz in einen Trockenzustand gebracht werden muss, das möglichst genau dem Klima des späteren fertigen Erzeugnisses entspricht.  

Mit der Inbetriebnahme unserer Trockenkammer haben wir uns den veränderten Marktbedürfnissen angepasst. Die Entscheidung für eine Kammer der niederländischen Firma HB ermöglicht uns jetzt eine sehr schnelle und dennoch schonende Trocknung. Dadurch verzögert sich die Lieferung von Bauholz nur unerheblich. Ein weiterer positiver Effekt ist für uns die Beschickung durch Gleiswagen, wodurch sich die Standzeit der Kammer auf ein Minimum reduzieren lässt. Während der Trocknung können wir dadurch schon wieder die nächste Trocknung befüllen.

Der Vorteil der technischen Holztrocknung gegenüber der damals angewandten Freilufttrocknung ist der, dass durch die schnelle aber schonende Trocknung des Holzes eine hohe Qualität erzielt werden kann. Die für das Pilzwachstum besonders günstigen Halbnasszustände werden bei der technischen Holztrocknung schnell durchlaufen, sodass Farbfehler vermieden werden. Das Holz bleibt durch eine schonende Trocknung schöner, es entstehen keine Verluste durch Risse, Verfärbungen oder Pilzschäden. 
Weiterer Vorteil der technischen Holztrocknung ist der, dass mit der Trockenkammer eine "umweltfreundliche" Schädlingsbekämpfung stattfindet. Durch das Einwirken von Temperaturen über 60°C werden vorhandene Holzschädlinge abgetötet. 

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok